Titelbild Bildung - Praxislernen

Praxislernen

Das Praxislernen als besondere Form des schulischen Lernens findet im Verbund von Schule, Bildungsträger und Betrieb statt. Es bietet Schüler*innen der Klassenstufen 9 und 10 einen praktischen Zugang zu Bildung und führt zu einem Berufsbildungsabschluss.

Praxislernen bei KIDS & CO

Das BerufeHaus SONNENECK ist mit seinen gut ausgestatteten Werkstätten, Aufenthalts- und Schulungsräumen sowie dem großen Garten ein besonderer Ort zum Lernen und Arbeiten – in individueller und vertrauensvoller Atmosphäre – mit Raum für Kreativität, neue Ideen, viele Aktionen, aber auch für Spaß und Entspannung!

Hier findet das Praxislernen, je nach Konzept der Partnerschule, an einem, zwei oder drei Wochentagen statt. An den anderen Wochentagen wird der Unterricht an den Schulen erteilt. Bis zu 18 Schüler*innen lernen gemeinsam in einer Praxislerngruppe.

Unsere Partnerschulen

  • Ernst Haeckel-Schule
  • Wolfgang-Amadeus-Mozart-Gemeinschaftsschule
  • Gretel-Bergmann-Gemeinschaftsschule
  • Georg-Klingenberg-Schule
  • Rudolf-Virchow-Schule
  • Jean-Piaget-Schule
  • Isaac-Newton-Schule
Standort
Berufehaus Sonneneck
BerufeHaus Sonneneck

Alt-Hellersdorf 29 – 31
12629 Berlin

Kontakt
Inga Schütt
Inga Schütt

Telefon: +49 (0) 30 / 99 28 53 79
E-Mail: Ischuett(at)kids-und-co.de

Nachricht an Inga

Unsere Lernwerkstätten

Holzwerkstatt
Holzwerkstatt
Neue Medien
Büro und Verwaltung
Küche & Service
Küche & Service
Malerwerkstatt
Malerwerkstatt
Mode und Design
Mode und Design
Hauswirtschaft
Hauswirtschaft

Unsere Lerninhalte

Sieben verschiedene Berufsfelder stehen den Schüler*innen zur Verfügung. Auf Basis von Stärkentests werden zunächst drei Berufsfelder ermittelt, die mit den Interessen der einzelnen Schüler*innen übereinstimmen. In diesen Berufsfeldern findet die Orientierungsphase statt. Die Schüler*innen erproben sich 4 Wochen in einer Werkstatt und wählen dann gemeinsam mit Ausbilder*innen und Sozialpädagog*innen ein Berufsfeld aus, in dem eine gezielte Vorbereitung auf eine künftige Ausbildung erfolgt. Kreative Projektarbeiten, experimentelles Lernen, Praktika in Betrieben und Berufsfelderkundungen intensivieren den Lernprozess, fördern den Kontakt zwischen Schüler*in und Betrieb und helfen bei der Entscheidungsfindung für die spätere Ausbildung.

Schulische Themen werden im Arbeitsprozess anhand praktischer Aufgaben aufbereitet und geübt. Mit individuellen Lernhilfen, Unterstützung bei persönlichen Problemen und Beratung auf dem Weg in Ausbildung begleiten Sozialpädagog*innen den Entwicklungsweg der Schüler*innen. Sie halten auch engen Kontakt zu Lehrer*innen der Partnerschulen und Eltern.

Neu: Zusätzlich bieten wir im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) ergänzenden Förderunterricht in Kleinstgruppen und intensive Hilfe bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen an.

Weitere Bildungsangebote